Deutscher Automobilhersteller bestellt Pulverbeschichtungsanlage für Hairpin-Statoren

scroll

Deutscher Automobilhersteller bestellt Pulverbeschichtungsanlage für Hairpin-Statoren

Contact us

Vertrieb weltweit

bdtronic treibt E-Mobilität voran

Speziell bei Hairpin- oder I-Pin-Statoren müssen die Schweißzonen des Stators vor äußeren Einflüssen geschützt werden, um eine elektrische Isolation zu erreichen. bdtronic bietet ein modernes Herstellungsverfahren an, um die Beschichtung der geschweißten Pins des Stators mit Epoxidpulver zu überziehen, um ein sicheres und zuverlässiges Produkt zu gewährleisten. Die Technologie ergänzt die Imprägnierung von Elektro- und Hybridmotoren um den Pulverbeschichtungsprozess für Hairpin-Statoren. So können Imprägnierung und Pulverbeschichtung aus einer Hand angeboten werden, um Prozesssicherheit und Qualität zu gewährleisten.

bdtronic hat eine spezielle Heiztechnologie entwickelt, die große, meterlange Öfen vermeidet, um eine effiziente, energie- und platzsparende Produktion zu gewährleisten. Das Unternehmen überzeugte den Automobilhersteller auch durch erfolgreiche Versuche im kürzlich erweiterten Technologiezentrum am Hauptsitz in Weikersheim. Die Pulverbeschichtungsanlage wird in Europa (Deutschland) verbleiben und der weiteren Entwicklung der Elektromotorenproduktion dienen.

Die Pulverbeschichtung der Stator-Schweißstifte mit Epoxid erfordert einen modernen Herstellungsprozess, um ein sicheres und zuverlässiges Produkt zu gewährleisten. Um die Schweißspitzen am Stator zu isolieren, wird das Bauteil vorgewärmt und in ein Pulverbad gebracht. Dank der Hitze des Stators schmilzt das Epoxid auf den Oberflächen und bildet eine Schutzschicht. Mit diesem Verfahren erhalten die Kunden eine gleichmäßige Bedeckung der Stifte und eine effiziente Lösung für Oberflächenmängel.

bdtronic verfügt über eine einzigartige Prozesskompetenz und Erfahrung in der Imprägnierung von Elektromotoren für die Automobilindustrie. Das Unternehmen bietet verschiedene Maschinenkonzepte für die Träufelimprägnierung von Elektromotoren an und hat die schnellsten Großserienmaschinen mit einer Zykluszeit von 45 Sekunden pro Motor bei OEMs und Tier1-Automobilzulieferern weltweit installiert. Während die Anlagen verschiedene Arten von Statoren und Imprägnierharzen verarbeiten können, gibt es eine steigende Nachfrage nach der Pulverbeschichtung von Hairpin-Statoren.

Presseinfo herunterladen