Industrieofen für die Wärmebehandlung von Epoxidharz, Polyurethan oder Silikon

scroll

Aushärte- und Vorwärmöfen

Industrieöfen

Optimale Wärmebehandlung

Der Standard-Ofen wurde konzipiert, um Vergussmassen wie Epoxide, Polyurethane und Silikone auszuhärten oder um Bauteile auf eine bestimmte Temperatur vorzuheizen. Je nach Anwendungsfall können mehrere Standard-Öfen hintereinander angebaut werden.

Es handelt sich um sogenannte Durchlauföfen, bei denen die Bauteile horizontal auf bis zu zwei Spuren gefördert werden. Jeder Standard-Ofen ist mit einem Ventilator und einem Heizregister ausgestattet. Die erwärmte Luft wird durch den Ventilator angezogen und durchströmt (Längsströmung) den Innenraum des Ofens. Durch die Längsströmung werden die Teile homogen erwärmt bzw. getrocknet. Der Luftstrom ist regelbar. Um die Wärmeverluste gering zu halten ist der Ofen mit einem Umluftsystem, spezieller Isolierung sowie Schotts ausgestattet.

Die pneumatischen Türen am Eingang und Ausgang des Durchlaufofens werden über Führungsschienen geöffnet und geschlossen. Der Schaltschrank und die Bedienelemente (HMI) befinden sich platzsparend an der Seite. Ein- und Ausschalten des Ofens erfolgt am Schaltschrank. Sämtliche Prozesse und Parameter können über die Bedienelemente eingesehen und eingestellt werden. Der Wartungszugang befindet sich seitlich an der Seite des Ofens. Zwei Wartungstüren mit Verriegelungshaken erstrecken sich über die gesamte Höhe des Ofens.

Durchlaufofen

Merkmale

Tunnel mit Edelstahlblechen ausgeführt

Ein/Zwei Zentrifugallüfter mit Frequenzumrichter

Rahmen aus geschweißten Stahlprofilen

Isolation mit 80 mm Glaswolle

Kompatibilität mit Bosch Transport System TS2 Plus 240, 320, 400, 480 oder 640 mm

Timerfunktion

Vorteile

Dosieren und Wärmebehandlung aus einer Hand

Regelbare Luftgeschwindigkeit

Volle Prozesskontrolle

Platzsparend und energieeffizient

Standardisiert und modular erweiterbar

Technische Daten

Temperaturbereich 40°C – 80°C (100°C) +/- 3°C
Länge 2.500 mm 5.000 mm 7.500 mm
Breite Einspurig: 1.150 mm Zweispurig: 1.500 mm
Höhe 2.300 mm

Für welche Anwendungen ist die Wärmebehandlungsanlage geeignet?

Nutzen Sie den Industrieofen, um Wärmebehandlungen verschiedener Art wie z.B. Tempern zu realisieren. Der Ofen überzeugt in allen Bereichen mit einer stabilen Wärmehaltung und einem geringen Fluktuationsbereich. Klassische Anwendungsbereiche umfassen unter anderem die Nachfolgenden:

Epoxidharz aushärten

Epoxidharz aushärten beschleunigen – um die besten Resultate für die Endfestigkeit und die Eigenschaften von Epoxidharz-Teilen zu sichern, ist der Aushärtungsprozess kritisch. Der Industrieofen eignet sich, um das Aushärten uner idealen Bedingungen zu realisieren oder zu beschleunigen. Darüber hinaus ist es möglich, die Eigenschaften durch gezieltes Tempern in mehreren Ofenbereichen zu optimieren.

Polyurethan Aushärtung

Polyurethan ist in der Industrie in vielen Formen im Einsatz. Um beste Ergebnisse nach der Aushärtung zu sichern, ist es wichtig, konstante Temperaturbereiche mit geringer Fluktuation zu schaffen.

Silikon schneller aushärten

Wird Silikon unter den falschen Bedingungen getrocknet, kommt es zu Materialschwächen. Daher ist eine maßgeschneiderte Aushärtung für Silikon relevant. Nutzen Sie unsere Industrieöfen, um eine Fertigungslinie zu schaffen, die auch die besonderen Ansprüche der Silikonaushärtung problemlos umsetzen kann.

Außerdem können mit unseren Öfen für die Industrie Bauteile aus unterschiedlichen Fertigungsmaterialien vor dem Vergiessen gezielt auf notwendige Temperaturen vorgeheizt werden.

Weitere Merkmale

Wie funktioniert ein Industrieofen?

Als weltweit tätiges Maschinenbauunternehmen mit langjähriger Erfahrung im Industrieofenbau für Imprägnieranlagen sind wir in der Lage, einen Industrieofen zu gestalten, der in allen Bereichen auf Wirtschaftlichkeit und eine sichere sowie effiziente Nutzung ausgelegt ist. Jeder Ofen hat einen Ventilator und ein Heizregister. Die erwärmte Luft wird durch den Ventilator angezogen und durchströmt den Innenraum des Ofens (Längsströmung).

Dieses System ermöglicht eine homogene Erwärmung bzw. Trocknung der Vergussmassen. Der Wärmeverlust wird durch ein Umluftsystem, Isolierung und Schotts minimiert. Unter anderem kommen 80 mm Glaswolle als Isolationsmaterial zum Einsatz. Am Ein- und Ausgang des Ofens befinden sich pneumatische Türen, die über Führungsschienen öffnen und schließen. Der Schaltschrank für die Bedienung und auch das HMI sind platzsparend seitlich angeordnet.

Welche Ausstattungsmerkmale sind bei den Industrieöfen von bdtronic vorhanden?

Die pneumatischen Türen am Eingang und Ausgang des Industrieofens öffnen und schließen mit strapazierfähigen Pneumatik-Zylindern. Dies sorgt für perfekt abgestimmte Öffnungsphasen, welche die Energienutzung optimieren.

  • Edelstahlbleche innen
  • elektrische Heizrohre
  • Isolation mit 80 mm Glaswolle
  • Verschiedene Längen: 2500, 5000 und 7500 mm
  • Temperaturbereich 40° C – 80° C (100° C) +/- 3° C

Für die Integration in die Fertigungslinie ist ein einspuriger (B=1150 mm) oder Zweispuriger (B=1500 mm) Durchlauf möglich.

Wie funktioniert die Wartung und Instandhaltung der Thermoprozessanlage?

Dank unser langjährigen Kompetenz im Industrieofenbau für Imprägnieranlagen wissen wir, dass es bei Industrieöfen wichtig ist Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten so komfortabel wie möglich zu gestalten. Das Ein- und Ausschalten wird über den Schaltschrank an der Seite vorgenommen. Der Wartungszugang befindet sich seitlich am Ofen. Dort sind zwei verriegelbare Türen über die gesamte Höhe des Ofens verbaut. Über die Wartungstüren lässt sich der gesamte Innenraum erreichen. Ideal für die Reinigung, Kontrolle und Reparatur der Wärmebehandlungsanlage.

Für das Öffnen der Wartungstüren sind keine speziellen Werkzeuge notwendig und Arbeiten am Industrieofen lassen sich schnell realisieren.

Nach der Installation Ihres Industrieofens bleiben wir Ihr kompetenter Ansprechpartner für alle aufkommenden Fragen und Wünsche!

Kompatibilität Allgemein

Als Industrieofen Hersteller wissen wir, wie wichtig eine hohe Kompatibilität unserer Geräte ist. So lassen sich unsere Öfen in der Industrie unkompliziert und kosteneffizient in Produktionslinien integrieren.

Der Ofen ist mit dem Bosch Transport System TS2 Plus in den Größen 240, 320, 400, 480 oder 640 mm kompatibel. Da dieses System dafür bekannt ist, ein echtes Multitalent für die wirtschaftliche Fertigung zu sein, ist es in vielen Bereichen im Einsatz. Als vielseitiger Systembaukasten passt es zu einem breiten Produktspektrum und auch unser Industrieofen lässt sich problemlos integrieren. Dafür bietet der Ofen alle relevanten Anschlussvoraussetzungen.

Um individuelle Lösungen für Ihre Produktionskette zu schaffen, können mehrere der Industrieöfen hintereinander angebaut werden. Dafür sind verschiedene Längen verfügbar (2500, 5000 und 7500 mm) und kombinierbar.

Industrieöfen von bdtronic

Als kompetenter Hersteller bieten wir Ihnen Industrieöfen für die optimale Wärmebehandlung an. Dies umfasst unter anderem das Aushärten bestimmter Vergussmassen oder das Vorheizen von Bauteilen auf eine gewünschte Temperatur. Unsere hochmodernen Angebote ergänzen Dosierlösungen optimal. Erhalten Sie zwei Prozesse aus einer Hand. Für Ihr Unternehmen spart es Zeit, Geld und Stellfläche.

Entdecken Sie in unserem Sortiment den Durchlaufofen für die industrielle Serienfertigung. Jedes Element ist auf eine einfache, platzsparende und effiziente Anwendung optimiert. Der Industrieofen bietet dafür einen einfachen Wartungszugang und lässt sich ohne großen Aufwand instand halten.

Wenn Sie Ihre Dosiertechnik optimal ergänzen wollen, sind Sie mit unseren Standardöfen bestens beraten!

Unsere Experten sind für Sie da!
Für individuelle Lösungen und bei Fragen zu den Industrieöfen können Sie gerne auf uns zukommen, wir beraten Sie gerne!
Vertrieb Deutschland